Produkte & Leistungen




Deutsch   Englisch  
Historie | Produkte & Leistungen | Web-Shop | Kontakt


ONLINK Silikon-Diffusionspumpenöl OI-808


Sie suchen ein hochwertiges Diffusionspumpenöl oder einen Ersatz für das
nicht mehr verfügbare DC702 / DC704 / DC705?

Wir haben genau das was Sie suchen!

 

Die Ansprüche an das Arbeiten mit Diffusionspumpen bzw. an die eingesetzten Treibmittel werden immer größer. Im Vergleich zu rein organischen Ölen (Kohlenwasserstoffe, Estern, etc.) haben Silikon-Diffusionspumpenöle den Vorteil, dass sie eine hohe Temperatur- und Oxidationsbeständigkeit vorweisen können. ONLINK Silikon-Diffusionspumpenöl (OI-808) hat ideale Eigenschaften und ist daher perfekt geeignet für den Einsatz hinsichtlich Endvakuum, Sauggeschwindigkeit, Vorvakuumbeständigkeit und Rückströmraten.

Das ONLINK Silikon-Diffusionspumpenöl OI-808 zeichnet sich insbesondere durch folgende Eigenschaften aus:

  • Geeignet für alle Diffusionspumpen
  • Chemisch inert, hohe thermische Stabilität
  • Oxidationsbeständigkeit
  • Strahlungsbeständigkeit
  • Feuchtigkeitsbeständigkeit
  • Wasserdampfbeständigkeit
  • Hervorragendes Preis / Leistungsverhälnis


Ein weiterer Vorteil ist vor allem der niedrige Dampfdruck. Außerdem ist es chemisch inert und somit verträglich mit den eingesetzten Materialien in den Diffusionspumpen (Aluminium, Chrom, Nickel und Stahl). Eine hochsiedende Fraktion aus Phenylmethylsiloxanen bildet die chemische Struktur des ONLINK Silikon-Diffusionspumpenöles OI-808. Die Eigenschaften unserer Öle können der folgenden Tabelle entnommen werden.


Silikon Diffusionspumpenöl Einheiten OI-808-2 OI-808-4 OI-808-5
Chemische Zusammensetzung Phenylmethyl-
dimethylcyclosiloxan
Mischung
Tetramethyl-
Tetraphenyl-
Trisiloxan
Pentaphenyl-
Trimethyl-
Trisiloxan
Farbe klar bis leicht gelb klar, farblos klar, farblos
Geruch geruchlos geruchlos geruchlos
Zustand bei 25 °C flüssig flüssig flüssig
Enddruck ohne Kältefalle mbar
bis 10-6 bis 10-8 bis 10-9
Enddruck mit Kältefalle mbar n/a bis 10-10 bis 10-10
Dampfdruck bei 25 °C mbar 6 x 10-7 2 x 10-8 4 x 10-10
Viskosität bei 25 °C mm²/s
45 38.9 165 – 185
Dichte bei 25 °C / 10,6 °C g/cm³
1.07 1.07 1.09
Flammpunkt °C
190 212 243
Siedepunkt bei 0,67 mbar °C > 180 > 215 > 245
Stockpunkt °C < -20 < -20 -12
Selbstzündungstemperatur °C > 480 > 480 > 480
Verdampfungswärme kJ/g mol n/a 105 / 200 117 / 250
Oberflächenspannung mN/m 30 37 36
Molekulargewicht 530 484 546
Möglicher Ersatz für DC702, AN20, AN30 DC704, AN30, AN140,
CVC704, VEECO74-SI
DC705, AN175

Endvakuum

Das ONLINK Silikon-Diffusionspumpenöl OI-808 erreicht dank seiner niedrigen Dampfdrücke Endvakua von 10-6 bis 10-7 mbar – vorausgesetzt ist die Einhaltung der Regeln der UHV-Technik (oberflächenvergütete Teile und Metall- oder Vitondichtungen) sowie eine ausreichende Heizleistung und ausreichend niedriges Vorvakuum.

Nachstehende Vakuumangaben basieren auf einem nach den Regeln der UHV-Technik ausgelegten Prüfstand. Der Messaufbau zur Bestimmung des Endvakuums ist in nebenstehender Abbildung systematisch dargestellt. Nachdem Baffle und Rezipient über mehrere Stunden ausgeheizt sind, wird der sich einstellende Enddruck ausgewertet. Die Testdauer beträgt 24 Stunden.

Mit einem Ionisations-Vakuummeter, geeignet für Hochvakuummessungen, wird die Vakuummessung vorgenommen. Abhängig von der Konstruktion der Pumpe, der Heizleistung und der Messmethode liegen die Werte für das Endvakuum im Bereich vom 10-6 bis 10-7 mbar, wenn die Apparatur nicht ausgeheizt wird und Baffles nicht verwendet werden.

Mit Spezialbaffles die mit Flüssigstickstoff gekühlt werden lassen sich noch bedeutend bessere Werte (bis 10-10 mbar) erzielen. 


Zulässiger Vorvakuumdruck (Gegendruckbeständigkeit)

Entscheidend für die Anforderung an das Vakuumsystem ist die obere Grenze, welche für den Betrieb einer Diffusionspumpe noch zulässig ist – der maximal zulässige Vorvakuumdruck (Gegendruckbeständigkeit). Das Vorvakuum des ONLINK Silikon-Diffusionspumpenöles OI-808 sollte im Bereich von 10-1 bis 10-2 mbar liegen.

In nebenstehender Abbildung ist der schematische Aufbau zur Messung des maximal zulässigen Vorvakuumdrucks dargestellt. Hier wird zunächst der Enddruck auf der Saugseite der Diffusionspumpe gemessen.

Mit Hilfe des Gasdosierventils wird dem Vorvakuumdruck solange Luft zugeführt bis das Hochvakuum im Zuge der abfallenden Treibdampfströmung in der Pumpe zusammenbricht. In der Regel werden die Messungen ohne Gasbelastung und bei verschiedenen Heizleistungen an der Diffusionspumpe durchgeführt.


Treibmittelrückströmung

Bei der Treibmittelrückströmung handelt es sich um jene Menge an Treibmittel, welche in der jeweiligen Zeiteinheit bei gleichbleibenden Betriebsbedingungen in den Hochvakuumteil eintritt. Im Vergleich zu Kohlenwasserstoffen (organische Öle) ist das ONLINK Silikon-Diffusionspumpenöl OI-808 aufgrund der sehr engen Molekulargewichtsverteilung auffallend günstig.

Beachtlich ist, dass selbst nach einer Woche Laufzeit der Diffusionspumpe mit Diffusionspumpenöl OI-808 als Treibmittel und bei Verwendung eines wassergekühlten Baffles keine Menge gemessen werden konnte, welche rückgeströmtes Treibmittel enthält.

Auf nebenstehender Abbildung ist der Aufbau zur Messung der Treibmittelrückströmung dargestellt.


Saugvermögen

In der Praxis wird das Saugvermögen durch den Systemdurchsatz beschrieben, welcher das Produkt von Geschwindigkeit und Druck ist. Maßgeblich wird das Saugvermögen durch die Konstruktion der Diffusionspumpe sowie der Durchströmbarkeit des Systems bestimmt. In der Pumpenkonstruktion wird die Geschwindigkeit festgelegt. Die gute Pumpenleistung (bei gegebenen Druck) jedoch wird einzig und allein durch die Qualität und Eigenschaften des eingesetzten Öls erzielt.


Oxidations- und Hitzebeständigkeit

Dank einer ausgezeichneten Temperaturbeständigkeit weist das ONLINK Silikon-Diffusionspumpenöl OI-808 auch bei sehr hohen Betriebstemperaturen keine Crack-Erscheinungen auf. Bei schnell zu belüfteten Anlagen ohne Ventile zeigt die Oxidationsbeständigkeit des Öles seine Vorzüge. Selbst nach Lufteinbrüchen ist kein Nachlassen im Endvakuum feststellbar. Somit bleiben die Systeme stets betriebsbereit und sauber. Ebenfalls von Vorteil ist, dass die Abkühl- und die damit verbundenen Stillstandszeiten sehr kurz sind. Folglich verkürzen sich auch die Arbeitszyklen. ONLINK Silikon-Diffusionspumpenöl OI-808 erholt sich nach Lufteinwirkung deutlich schneller als ein organisches Öl.


Mögliche Einsatzgebiete für ONLINK Silikon Diffusionspumpenöl OI-808
Automobilindustrie Oberflächenverspiegelung
Scheinwerferbeschichtung
Zierverkleidungen
Elektroindustrie Herstellung Bildröhren
Herstellung Leuchtstoffröhren
Herstellung Glühlampen
Kontaktschichten
Elektrische
Kondensatoren
Kunststoffindustrie Oberflächenveredelung
Verspiegelung
Schutzschichten
Folienbeschichtung
Metallindustrie Zonenziehanlagen
Vakuumschmelzanlagen
Vakuumsinteranlagen
Metallentgasung
Optische Industrie Oberflächenveredelung
Brillenentspiegelung
Herstellung optische Filter
Astronomische Spiegel
Sonstige Industriezweige Molekularanlagen
Forschungsanlagen
Massenspektrometer
Teilchenbeschleuniger

Kompatibilität und Austauschbarkeit zu anderen Diffusionspumpenölen

Diffusionspumpenöle sind Treibmittel und keine Schmiermittel. Um eine gute Saugleistung sowie einen Enddruck zu erreichen wird neben einer guten Pumpengeometrie auch ein entsprechend gutes Treibmittel benötigt. Sehr häufig wird das Treibmittel dem Prozess oder der Vakuumanlage angepasst. An dieser Stelle wird von Vakuum-Maschinenherstellern sehr häufig ein wirtschaftlicher Aspekt in den Vordergrund gerückt. Wird z. Bsp. für den Prozess nur ein Vakuum benötigt das im Bereich von 10-3 mbar bis 10-4 mbar liegt greift man aus Kostengründen gerne auf günstigere Öle zurück. Bei UHV (Ultra Hochvakuum) Anlagen dagegen müssen die hochwertigeren Öle eingesetzt werden um den geforderten Enddruck zu erreichen. ONLINK OI-808-5 ist ein sehr hochwertiges Öl das die meisten Öle die derzeit im Markt gebräuchlich sind ersetzen kann und ist kompatibel zu DC-705. Es bietet nicht nur höhere Saugleistung und besseren Enddruck sondern auch geringere Ölrückströmung. Trotz dieser hervorragenden Qualität ist es uns gelungen den Preis auf einem Niveau der im Markt erhältlichen günstigen Öle zu halten. Aus diesem Grund wird es nun auch sehr häufig als Ersatzöl für DC 704 und DC 702 verwendet. Selbstverständlich liefern wir Ihnen aber auch das Ersatzöl passend zu Ihrem jetzigen Öl.


Funktionsgarantie und Rücknahmegarantie

Kontaktieren Sie uns und teilen Sie uns mit welches Öl Sie ersetzen wollen oder welchen Prozess Sie derzeit betreiben oder betreiben wollen. Wir werden Sie beraten. Wenn Ihr Öl ersetzbar ist wie dies in 99% der Fälle zutrifft bekommen Sie von uns eine Funktionsgarantie und Rücknahmegarantie.


Tiefpreisgarantie

Wenn Sie uns vor Ihrem Kauf oder bis zu 3 Monate nach Kauf einen Wettbewerber aus Europa nachweisen können der ein vergleichbares Diffusionspumpenöl zu einem niedrigeren Preis pro bestellter Menge anbietet, werden wir den Preis für Sie anpassen.


HZ: Heizung, SR: Siederaum, PG: Pumpengehäuse, K: Kühlung, HF: Hochvakuumflansch, GM: Gasmoleküle des abzupumpenden Gases, DS: Dampfstrahl, VV: Vorvakuumstutzen, A,B,C,D: Düsen, TD: Treibmitteldampf

Diffusionspumpe - Beschreibung

Die Diffusionspumpe ist eine Treibmittelpumpe bei der der Ansaugdruck im Mischraum wesentlich niedriger ist als der statische Druck im Treibstrahl (Vakuumpumpe). Der Name rührt daher, dass bei der Diffusionspumpe die Durchmischung von Treibstrahl und abgesaugtem Gas durch Diffusion des Gases in den Strahl erfolgt, während dies bei den übrigen Strahlpumpen vorzugsweise in einer turbulenten Grenzschicht geschieht. Die Diffusionspumpe hat prinzipiell dieselbe Funktionsweise wie eine Dampfstrahlpumpe, Diffusionspumpen haben geringere Heizleistungen und niedrigere Arbeitsdrücke (zwischen 10-3 mbar und 10-11 mbar). Im Betrieb steigt das erhitzte Treibmittel in Dampfrohren nach oben und tritt durch eine oder mehrere Düsen als Dampfstrahl mit mehrfacher Schallgeschwindigkeit in den Pumpenkörper. Dabei wird es nach unten abgelenkt und reisst die abzusaugenden Gasmoleküle mit. Das Gas wird dann von der Vorpumpe abgepumpt, das kondensierte Treibmittel läuft an den Wänden des Pumpenkörpers nach unten, zurück in den Siederaum. Als Treibmittel werden heute meistens hochmolekulare Öle auf der Basis von Erdöl, Siliconen oder bestimmten Estern verwendet.


Bestellen Sie jetzt!

02.02.2016

Unsere Top-Seller!


Unsere Diffusionspumpenöle OI-808 als Ersatz für Dow Corning DC 702, DC 704 und DC 705.

01.10.2015

HF Plasmaquellen


Jetzt neu in unserem Lieferprogramm.

  Home  l  Impressum  l  Sitemap  l  AGB  l      © 2006 - 2018 ONLINK Technologies GmbH